Top-KI in der E-Commerce-Statistik (aktualisiert für 2024)

Mit dem schnellen Fortschritt von Wissenschaft, Technologie und Wirtschaftsgesellschaft hat sich die künstliche Intelligenz (KI) zu einer wichtigen treibenden Kraft für das Wachstum des E-Commerce entwickelt.

Aber wie genau kann KI den E-Commerce beeinflussen? Welche Rolle spielt künstliche Intelligenz beim Ausbau des E-Commerce? Welche Art von E-Commerce-KI-Tools nehmen Unternehmen am häufigsten an?

Werfen wir einen Blick auf die Statistiken über den signifikanten Einfluss, den KI hatte, und die enorme Bedeutung, die sie für das Wachstum des E-Commerce hatte.

KI in E-Commerce-Statistiken
Inhaltsverzeichnis

Top KI-Statistiken im E-Commerce

  • Für ein reibungsloses Erlebnis setzen 51 % der E-Commerce-Unternehmen KI ein.
  • Bis 2023 wird für Organisationen, die KI einsetzen, eine Steigerung der Kundenzufriedenheit um 25 % prognostiziert.
  • 90 % der Unternehmen, die KI bereits eingesetzt haben, gaben an, dass sie KI für Verkaufsprognosen in Zukunft verwenden oder planen, dies zu tun.
  • Im Vergleich zu menschlichen Kundenbetreuern werden die Kosten für die Verwendung eines KI-Chatbots um 30 % gesenkt. Dies liegt an der gesteigerten Effizienz und Verfügbarkeit des Chatbots.
  • Laut Statistik verwenden derzeit weltweit 1.4 Milliarden Menschen Chatbots, und Studien zeigen, dass die Verwendung eines Chatbots den Umsatz um 67 % erheblich steigert.
  • Bis 2027 gehen 80 % der Führungskräfte im Einzelhandel davon aus, dass ihre Unternehmen intelligente Automatisierung einsetzen werden, die von KI angetrieben wird.
  • Die Implementierung von KI wird von 83 % der Unternehmen als oberste Priorität ihrer Geschäftsstrategie genannt.
  • 55 % der E-Commerce-Unternehmen generieren mithilfe von Chatbots hochwertige Leads.
  • Künstliche Intelligenz (KI) erwirtschaftete 35 % des Umsatzes von Amazon.
  • Die Antwortraten von Chatbots können bis zu 40 % erreichen.
  • Fast ein Drittel der amerikanischen Käufer, etwa 28 %, nutzen ihr Mobiltelefon, während sie in einem Online-Shop nach Rabatten suchen, Artikel vergleichen und Produktbewertungen lesen.
  • In ihren CX-Initiativen haben 80 % der Unternehmen bereits Chatbots geplant oder im Einsatz.
  • 47 % der Kunden sagten, sie wären offen für den Kauf von Waren über Chatbots.
  • Fast 90 % der Chatbot-Interaktionen sind entweder positiv oder neutral.
  • Virtuelle Assistenten und Chatbots sind Beispiele für vorgefertigte KI-Technologien, die von 40 % der Unternehmen in den USA, der EU und China verwendet werden.
  • 34 % der Online-Käufer gaben an, dass sie lieber Chatbots oder virtuelle Assistenten nutzen würden, um auf Anfragen von KI zu antworten.
  • Aufgrund der Technologieintegration planen 43 % der Unternehmen, ihr Personal zu reduzieren.
  • Ein Drittel der Verbraucher im Einzelhandel gaben an, dass sie sich beim Chatten mit einem KI-Chatbot wohler fühlen würden als bei einem Live-Kundenbetreuer.
  • Im Jahr 2023 beabsichtigen 44 % der Unternehmen im Privatsektor, in KI-Technologie zu investieren.
  • KI-gestützte Sprachassistenten sind mittlerweile auf über 4 Milliarden Geräten im Einsatz.
  • 40 % der Menschen nutzen die Sprachsuchfunktion mindestens einmal täglich.
  • Laut 48 % der Marketingmanager hat künstliche Intelligenz die Art und Weise verändert, wie Kunden mit ihnen in Kontakt treten.
  • 51 % der E-Commerce-Unternehmen nutzen KI, um ein einwandfreies Erlebnis zu bieten.
  • 64 % der B2B-Vermarkter schätzen KI als Bestandteil ihrer Marketingstrategie.
  • Nur 27 % der Kunden glauben, dass KI einen Kundenservice bieten kann, der dem von Menschen ebenbürtig oder sogar überlegen ist.

Marktgröße von KI im E-Commerce

Im Einzelhandelsgeschäft soll der Wert der künstlichen Intelligenz von geschätzten 1,714.3 Millionen US-Dollar im Jahr 2021 auf 36,462.5 Millionen US-Dollar im Jahr 2030 steigen (Precedence Research).

Nach den neuesten Forschungsergebnissen aus dem Jahr 2022 wird erwartet, dass der Wert der künstlichen Intelligenz im Einzelhandel von geschätzten 1,714.3 Millionen US-Dollar im Jahr 2021 auf 36,462.5 Millionen US-Dollar im Jahr 2030 steigen wird, da die E-Commerce-Umsätze bis 7.3 voraussichtlich um 2025 Billionen US-Dollar steigen werden .

Der Markt für KI-fähige E-Commerce-Lösungen wird bis zum Jahr 16.8 voraussichtlich auf 2030 Milliarden Dollar geschätzt (InsightAce Analytic)

Basierend auf der jüngsten Marktforschungsstudie von InsightAce Analytics wurde die weltweite Marktgröße für KI-fähige E-Commerce-Lösungen auf 3.71 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 geschätzt und wird voraussichtlich 16.8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2030 erreichen, was einer vielversprechenden CAGR von 15.7 % von 2021 bis entspricht 2030.

Bis 2023 wird erwartet, dass der Wert von E-Commerce-Transaktionen, die über Chatbots durchgeführt werden, 112 Milliarden US-Dollar erreichen wird (Juniper Research).

In der heutigen Zeit des Conversational E-Commerce ist eine Methode, die Diskussion zu steuern, der Einsatz künstlicher Intelligenz in Form von „Chatbots“. 

Dies ist nur einer von vielen möglichen Ansätzen. Schätzungen zufolge wird der Wert von E-Commerce-Transaktionen, die mit Chatbots durchgeführt werden, bis zum Jahr 2023 112 Milliarden US-Dollar erreichen.

Das Wachstum KI-gestützter E-Commerce-Lösungen

In der Landschaft des Online-Handels erweist sich das Wachstum von KI-gestützten Lösungen als transformative Kraft und bedeutet einen tiefgreifenden Wandel in der Art und Weise, wie Unternehmen E-Commerce-Lösungen angehen.

Bis 2030 wird der Markt für E-Commerce-Lösungen mit KI voraussichtlich einen Wert von 16.8 Milliarden US-Dollar haben (InsightAce Analytic)

Der Markt für KI-gestützte E-Commerce-Lösungen wird bis zum Jahr 16.8 voraussichtlich 2030 Milliarden US-Dollar erreichen, was darauf hindeutet, dass künstliche Intelligenz zu einem immer wertvolleren Werkzeug für Online-Unternehmen wird.

Wo wird KI im E-Commerce eingesetzt?

Sowohl Verbraucher als auch Unternehmen profitieren von künstlicher Intelligenz, insbesondere in den Bereichen Handel und E-Commerce. Die Einführung von Technologien wie Konversations-Chatbots, Empfehlungssystemen, automatisch erstellten Produktbeschreibungen, maßgeschneiderter Suche und schnellerem Checkout ist nur der Anfang.

In Entwicklungsländern geben 57 % der Befragten an, KI (McKinsey) implementiert zu haben

Die typischste Anwendung von KI in Marketing und Vertrieb sind Analysen, die darauf abzielen, das Kundenserviceerlebnis zu verbessern. Derzeit geben 57 % aller Befragten in Entwicklungsländern an, KI implementiert zu haben, wie aus der Studie hervorgeht, die McKinsey zum Thema KI-Einführung im Jahr 2021 zusammengestellt hat.

Siehe auch die neuesten KI in der Kundendienststatistik.

Bis 2030 wird der Markt für Chatbots 3.99 Milliarden US-Dollar wert sein (Grandview Research)

Eine der beliebtesten Arten von KI für den Einsatz in E-Commerce-Shops sind vermutlich Chatbots. Grandview Research prognostiziert, dass die weltweite Chatbot-Branche bis 3.99 auf 2030 Milliarden US-Dollar anwachsen wird. Dies deutet darauf hin, dass der Markt zwischen 2022 und 2030 mit einer jährlichen Wachstumsrate von 25.7 % wachsen wird.

Bis 2025 werden 75 % der Amerikaner einen intelligenten Lautsprecher besitzen, der einen Umsatz von 35.5 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet (Loup Ventures)

Die Implementierung von Voice Bots hat die Entwicklung des digitalen Vertriebssektors in der weltweit größten E-Commerce-Plattform beschleunigt. Bis 2025 werden 75 % der Amerikaner einen intelligenten Lautsprecher haben; Daher besteht die Wahrscheinlichkeit, dass E-Commerce-Unternehmen einen Durchbruch erleben, wenn mehr Haushalte diese Technologie übernehmen.

Kommende Kategorien, in denen KI E-Commerce-Unternehmen unterstützen wird, laut nordamerikanischen und europäischen Entscheidungsträgern im Jahr 2021 (Statista)

KI in E-Commerce-Statistiken - Kategorien

Berufsfeld Anteil der Befragten
Personalisierung 70%
Seitensuche 54%
Forecasting 52%
Marketing 43%
AnzeigenPreise 38%
Kundendienst 34%
Sales 28%
Betrugsprävention 25%
Produktsortimente 19%
LIEFERUNG 15%
Auftragsverwaltung 15%
Ich glaube nicht, dass KI unserem Unternehmen helfen wird 4%
Andere 3%

Vorteile von KI im E-Commerce

KI wird das E-Commerce-Geschäft in den nächsten Jahren verändern, wirkt sich aber bereits in der Gegenwart aus. KI spielt eine bedeutende Rolle bei der Verbesserung des Verbrauchererlebnisses und der Entwicklung neuartiger Lösungen im E-Commerce-Sektor.

Die Integration von KI in Marketing und Vertrieb hat laut 79 % der Befragten den Umsatz des Unternehmens gesteigert (McKinsey)

Laut einer Untersuchung von McKinsey zum Status der künstlichen Intelligenz gaben 79 % der Befragten an, dass die Integration von KI in Marketing und Vertrieb den Unternehmensumsatz gesteigert habe. Der Einkommensgewinn ist unterschiedlich, aber KI-basierte Marketingstrategien ermöglichen es Unternehmen, mindestens 20 % mehr Umsatz zu erzielen.

Sehen Sie sich auch unsere neueste Version an KI-Geschäftsstatistik.

Im Jahr 2020 hat Amazon mithilfe künstlicher Intelligenz effektiv 200 Millionen gefälschte Bewertungen eliminiert (Enrico Frahn)

Es ist wichtig, gefälschte Bewertungen herauszufiltern, was mit Hilfe von KI möglich sein kann. Mehrere Unternehmen, wie Amazon, nutzen KI, um bezahlte oder gefälschte Bewertungen zu bekämpfen.

Durch die Bewältigung der Bedenken hinsichtlich Warenkorbabbrüchen mit der QUIN-Zielgruppen-Engine konnte Decathlon den Umsatz in nur 15 Tagen um 15 % steigern (QUIN-Engine).

Da die QUIN-Zielgruppenmaschine Warenkorbabbrüche effektiv bekämpft, verzeichnete Decathlon innerhalb von nur 15 Tagen einen beeindruckenden Umsatzanstieg von 15 %. Diese schnelle Abwicklung unterstreicht die wirkungsvolle Rolle gezielter Strategien bei der Verbesserung der E-Commerce-Leistung.

KI-gestützte Verteidigung im E-Commerce

51 % der Unternehmen verlassen sich hauptsächlich zur Erkennung von Bedrohungen auf KI, während 75 % sich beim Datenschutz darauf verlassen (Statista)

XNUMX Prozent der Befragten aus der Telekommunikationsbranche gaben an, dass ihr Unternehmen ohne künstliche Intelligenz nicht in der Lage wäre, auf Bedrohungen zu reagieren.

KI in E-Commerce-Statistiken – Vertrauen auf KI als Reaktion auf Cyberangriffe

Organisationen Anteil von Organisationen
Telekommunikation 80%
Consumer Products 78%
Bankinggg 75%
Insgesamt: 69%
Einzelhandel 68%
Automotive 64%
Versicherungen 61%
Versorgungsunternehmen 59%

Wie KI das Verbraucherverhalten beim Online-Shopping verändert

Im Zeitalter der digitalen Bequemlichkeit erfährt das Verbraucherverhalten beim Online-Shopping einen erheblichen Wandel.

81 % der Kunden recherchieren vor dem Kauf online über die Ware (Invoca)

Forschung ist für den Erfolg von Online-Einzelhandelsunternehmen von entscheidender Bedeutung, da laut einer Studie von Invoca rund 81 % der Verbraucher online Informationen zu einem Produkt prüfen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen.

44 % der Kunden nutzen die Sprachsuche, um Waren zu ihren Einkaufslisten hinzuzufügen, verglichen mit 55 %, die sie für die Produktrecherche nutzen (ausreichend).

Ist Ihnen aufgefallen, dass immer mehr Menschen über die Sprachsuche mit ihren Geräten interagieren? Es verändert die Art und Weise, wie wir online einkaufen, wirklich. Perficient hat eine Umfrage durchgeführt und herausgefunden, dass 55 % der Menschen die Sprachsuche nutzen, um mehr über Waren zu erfahren, und 44 % haben sie genutzt, um Dinge zu ihren Einkaufslisten hinzuzufügen.

Integration von KI in die E-Commerce-Landschaft

Mit der Weiterentwicklung des E-Commerce entwickelt sich die Integration künstlicher Intelligenz (KI) zu einer transformativen Kraft für Marken und läutet durch die Integration von virtueller Realität und Chatbots eine neue Ära des Online-Einzelhandelserlebnisses ein.

Künstliche Intelligenz und virtuelle Realität wurden von 78 % der Marken jetzt oder in Zukunft in E-Commerce-Websites integriert (Oracle).

Bei ihren Online-Shops erwägen über 78 % der Marken virtuelle Realität und künstliche Intelligenz oder nutzen diese vollständig. Darüber hinaus nutzen laut Vertriebs- und Marketingexperten 80 % der Unternehmen Chatbots entweder bereits oder planen, sie in Zukunft für ihre Kundenerlebnisstrategien einzusetzen. Es scheint, dass die Technologie den E-Commerce-Markt dominiert!

Generative KI-Einführung und personalisierte Erlebnisse im E-Commerce

Im Jahr 2023 haben 60 % der Branchenführer generative KI für Produktempfehlungen im Geschäft eingeführt, wobei 39 % deren Umsetzung evaluierten (Statista)

Bis zum Jahr 2023 hatten bereits etwa sechs von zehn Entscheidungsträgern in Branchen weltweit generative künstliche Intelligenz eingesetzt, um Produktvorschläge zu erstellen, die von Filialmitarbeitern in physischen Geschäften verwendet wurden.

Kommerzielle Fälle

Anteil der Befragten

Bewertung seiner Akzeptanz

39%

Konversationale digitale Einkaufsassistenten

55%

Konstruieren virtueller Modelle

52%

Stellen Sie personalisierte Produktpakete zusammen

51%

Wenn Marken personalisierte Erlebnisse bieten, ist die Wahrscheinlichkeit, dass 80 % der Kunden bei ihnen kaufen, höher (Epsilon)

Laut einer Epsilon-Umfrage aus dem Jahr 2022 haben Marken, die personalisierte Erlebnisse bieten, das Potenzial, die Aufmerksamkeit von 80 % der Kunden zu erregen und so die Verkaufschancen zu erhöhen. Generative KI verbessert die Personalisierung, indem sie das Verhalten, die Entscheidungen und die Interaktionen eines Benutzers in der Vergangenheit analysiert, um personalisierte Produktempfehlungen abzugeben.

KI-Herausforderungen im E-Commerce

Im Jahr 2023 zeigten globale Umfrageergebnisse, dass der Komfort bei der KI-Personalisierung beim Online-Shopping gemischt ist. 43 % der Babyboomer waren dagegen, während nur 15 % der französischen Käufer der Generation Z die gleiche Meinung teilten (Statista)

Während die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz (KI) zur Verbesserung der Personalisierung des Online-Einkaufserlebnisses enorm sind, zeigte eine weltweite Umfrage aus dem Jahr 2023 in zwölf Ländern, dass nicht alle Verbraucher mit dieser Form der KI-Nutzung zufrieden sind. Konkret äußerten 43 % der Babyboomer eine Abneigung gegen die KI-Personalisierung in ihrer Customer Journey, während nur 15 % der französischen Käufer der Generation Z eine ähnliche Meinung teilten.

Anfang 2023 war die Akzeptanz von KI bei den Verbrauchern im Zahlungsverkehr gering. Nur 10 % erwogen den Einsatz in zwei Jahren aufgrund von Sensibilisierungs- und Sicherheitsbedenken, wie aus einer 14-Länder-Umfrage hervorgeht (Statista).

Anfang 2023 war die Akzeptanz künstlicher Intelligenz im Zahlungsverkehr durch Verbraucher begrenzt, wie eine Umfrage in 14 Ländern in Nordamerika, Europa und Lateinamerika ergab. Etwa 10 % der Befragten gaben ein potenzielles Interesse an der Nutzung von KI in den nächsten zwei Jahren an und nannten Sicherheitsbedenken und mangelndes Bewusstsein als Hauptgründe für das Zögern.

Lediglich 34 % der Kunden sind sich bewusst, dass sie direkt mit KI interagieren (Pegasystems Inc.)

In einer Studie von Pegasystems Inc. wurde festgestellt, dass nur 34 % der Verbraucher sich bewusst sind, dass sie direkt mit künstlicher Intelligenz in Berührung kommen, obwohl überwältigende 84 % bei einer Befragung zu ihrer Technologienutzung zugeben, ein oder mehrere KI-gestützte Geräte oder Dienste zu nutzen .

KI-Einführung und Kundenerwartungen

Einige Verbraucher nutzen Computer-Intelligenz, um Dinge zu finden, die ihnen gefallen, während andere es ihnen leicht machen, es selbst zu tun. Es ist wie ein Balanceakt.

61 % der Kunden bevorzugen Self-Service für einfache Probleme, doch 65 % erwarten eine sofortige Antwort, wenn sie sich an ein Unternehmen wenden (Salesforce).

Bemerkenswerte 61 % der Kunden bevorzugen Self-Service-Optionen bei der Lösung einfacher Probleme, was die wachsende Nachfrage nach schlanken und effizienten Lösungen unterstreicht. Interessanterweise erwarten in einem scheinbar widersprüchlichen Trend gleichzeitig 65 % der Kunden schnelle Antworten, wenn sie Kontakt mit einem Unternehmen aufnehmen. Diese Kundenerwartung unterstreicht die schwierige Balance, die Unternehmen zwischen der Bereitstellung nahtloser Self-Service-Erlebnisse und der Sicherstellung einer zeitnahen, menschlichen Reaktionsfähigkeit finden müssen, um den unterschiedlichen Bedürfnissen und Vorlieben ihres Kundenstamms gerecht zu werden.

69 % der Verbraucher sind damit einverstanden, dass KI ihr Produktsucherlebnis verbessert (Salesforce)

Maßgeschneiderte Erlebnisse steigern nicht nur die Kundenbindung, sondern verbessern auch den Ruf Ihrer Marke. Predictive Intelligence leitet Benutzer zu Produkten, die zu ihren Entscheidungen passen, und macht das Durchsuchen einer überwältigenden Anzahl von Suchergebnissen überflüssig, indem traditionelle Suchmethoden durch Konversations-KI ersetzt werden, die von Kunden weiterhin bevorzugt wird. Glücklicherweise sind 69 % der Kunden offen für den Einsatz von KI, um ihr Gesamterlebnis zu verbessern.

KI revolutioniert Beschaffung und Supply Chain Management

Unternehmen, die KI in ihren Beschaffungsprozessen implementierten, verzeichneten einen Rückgang der Beschaffungskosten um 15 % und einen Rückgang der Umsatzeinbußen aufgrund von Fehlbeständen um 35 % (McKinsey).

Generative KI kann in der Beschaffung eingesetzt werden, um genau zu ermitteln, welche Produktmengen am besten zu kaufen sind und wann sie nachbestellt werden sollten. Laut einem im Jahr 2023 von McKinsey veröffentlichten Bericht verzeichneten Unternehmen, die KI in ihren Einkaufsprozessen einsetzten, eine deutliche Reduzierung der Beschaffungsausgaben um 15 % sowie eine erstaunliche Reduzierung der Umsatzeinbußen durch Fehlbestände um 35 %.

Durch den Einsatz von KI-gesteuerten Prognosen im Lieferkettenmanagement können Fehler um 20–50 % reduziert werden, was zu einer erheblichen Reduzierung der Umsatzeinbußen und der Nichtverfügbarkeit von Produkten um 65 % führt (McKinsey).

KI-Modelle übertreffen herkömmliche tabellenbasierte Analysen, insbesondere im Supply Chain Management. Durch den Einsatz KI-gestützter Prognosen können Fehler um 20–50 % reduziert werden, was zu einer bemerkenswerten Reduzierung der Umsatzeinbußen und der Nichtverfügbarkeit von Produkten um 65 % führt. Diese positiven Auswirkungen erstrecken sich auf eine Senkung der Lagerkosten um 5–10 % und eine erhebliche Senkung der Verwaltungskosten um 25–40 %.

Navigieren in der Kundenstimmung inmitten von KI-Fortschritten

Laut 68 % der Kunden wird es durch Verbesserungen der KI für Unternehmen immer wichtiger, vertrauenswürdig zu sein (Salesforce)

Angesichts der Bedenken hinsichtlich der ethischen Auswirkungen von KI gibt es für Unternehmen ein strategisches Fenster, um die Technologie auf erfinderische und vertrauensbildende Weise zu nutzen. Beträchtliche 68 % der Kunden glauben, dass Fortschritte in der KI die Bedeutung der Wahrnehmung von Unternehmen als vertrauenswürdig erhöhen.

Zukunft der künstlichen Herausforderungen im E-Commerce

Im Laufe der letzten Jahre hat sich die Technologie der künstlichen Intelligenz zu einem starken Werkzeug entwickelt, das den Umsatz steigern und den Betrieb verbessern kann. Außerdem setzen viele kleinere E-Commerce-Unternehmen Technologien mit dem Potenzial für künstliche Intelligenz (KI) ein.

Der E-Commerce-Umsatz erreichte Anfang 5 etwa 2021 Milliarden US-Dollar und wird bis 2024 auf etwa 6 Milliarden US-Dollar pro Jahr steigen (Statista)

Der E-Commerce-Umsatz erreichte Anfang 5 etwa 2021 Milliarden US-Dollar, und Analysten gehen davon aus, dass diese Zahl bis Anfang 2024 auf über 6 Milliarden US-Dollar pro Jahr steigen wird.

Dieser Anstieg des Online-Handels ist auf die zunehmende Digitalisierung von Unternehmen und den zunehmenden Komfort der Verbraucher bei Online-Transaktionen zurückzuführen.

Bis zum Jahr 2035 hat Accenture das Potenzial, die Rentabilitätsraten im Groß- und Einzelhandel um 59 % zu steigern (Accenture)

Laut einer Umfrage der Boston Consulting Group haben Einzelhändler, die Personalisierungsansätze eingeführt haben, Umsatzsteigerungen von 6-10 % erlebt, was zwei- bis dreimal schneller ist als bei anderen Einzelhändlern (BCG). Laut der Studie von Accenture könnte dies bis zum Jahr 59 zu einer Steigerung der Rentabilitätsraten des Groß- und Einzelhandelssektors um 2035 % führen.

Bis 2026 wird der Markt für E-Commerce-Empfehlungsmaschinen einen Wert von 15.13 Milliarden US-Dollar haben (Mordor Intelligence)

Mordor Intelligence betonte den steigenden Wert des Marktes. Der Markt für E-Commerce Empfehlungsmotoren Laut der Analyse des Unternehmens soll der Umsatz bis 15.13 auf 2026 Milliarden US-Dollar steigen.

Die befragten CEOs erwarten erhebliche Auswirkungen von KI-gesteuerten Kundenstämmen: 49 % prognostizieren eine Bedeutung bis 2030 und 22 % einen spürbaren Einfluss in ihrer Branche bis 2025 (Statista).

Künstliche Intelligenz (KI) kann unter anderem auch menschliche Kunden nachahmen, indem sie Einkäufe tätigt. Vor diesem Hintergrund prognostizieren CEOs globaler Konzerne, dass Maschinenkunden auch in Zukunft ein bedeutender Trend bleiben werden. Die Befragten gehen davon aus, dass KI-gesteuerte Kundenstämme erhebliche Auswirkungen haben werden. Davon glauben 49 %, dass es bis 2030 von Bedeutung sein wird, und 22 % glauben, dass es bereits im Jahr 2025 erhebliche Auswirkungen auf ihr Unternehmen haben wird.

Bis 2025 werden fortschrittliche KI-Chatbots 95 % der Kundengespräche abwickeln und den Bedarf an menschlichem Eingreifen auf nur 5 % reduzieren (Gartner, Inc.)

Gartner, Inc. prognostiziert, dass KI-gesteuerte proaktive Chatbots im kommenden Jahrzehnt das Kundenerlebnis verbessern werden, indem sie Kundenbedürfnisse antizipieren und emotionale Verbindungen herstellen. Den Prognosen von Gartner zufolge sollen fortschrittliche Chatbots 95 % der Kundeninteraktionen abwickeln, wodurch die menschliche Beteiligung deutlich auf nur 5 % reduziert wird.

KI wird bis 26.1 2030 % zum chinesischen BIP beitragen und damit die globale Rangliste übertreffen, wobei Nordamerika bei 14.5 % und die Vereinigten Arabischen Emirate bei 13.5 % liegen (Statista)

Künstliche Intelligenz (KI) wird im kommenden Jahrzehnt voraussichtlich eine wesentliche Rolle für das BIP großer Volkswirtschaften spielen. Laut Daten von Statista soll China bis 26.1 mit einem beachtlichen Beitrag von 2030 % zum BIP führend sein. Dicht dahinter wird Nordamerika voraussichtlich einen Beitrag von 14.5 % leisten, während die Vereinigten Arabischen Emirate voraussichtlich 13.5 % erreichen werden.

Bis 2025 werden Einzelhändler schätzungsweise 12 Milliarden US-Dollar pro Jahr für KI-Produkte ausgeben (Juniper Research)

KI prägte Mitte der 2010er Jahre den E-Commerce, zunächst durch Empfehlungsmaschinen und Chatbots. Im Laufe der Zeit wuchs sein Einfluss und überwacht nun verschiedene Aspekte des E-Commerce, einschließlich Bestandsverwaltung und Kundenservice. Eine Studie von Juniper Research aus dem Jahr 2023 legt nahe, dass Einzelhändler bis 12 voraussichtlich jährlich 2025 Milliarden US-Dollar in KI-Tools investieren werden, was die zunehmende Bedeutung dieser Technologie in der Branche unterstreicht.

KI in E-Commerce-Statistiken zum Abschluss

Die Art und Weise, wie Geschäfte getätigt werden, verändert sich durch den Einsatz von KI im E-Commerce-Bereich. Es vereinfacht nicht nur den Einkauf, sondern senkt auch die Kosten und steigert die Umsatz- und Gewinnzahlen des Unternehmens.

Bibliographie

  1. E-Commerce-Bereiche, in denen KI nützlich ist 2021 | Statistik. Statistik. (2021). Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.statista.com/statistics/1175063/ai-help-business-ecommerce-companies-worldwide/.
  2. Was ist künstliche Intelligenz (KI) und warum ist sie wichtig? | Accenture. Accenture.com. Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.accenture.com/us-en/insights/artificial-intelligence-summary-index.
  3. Empfehlungsmaschine Marktgröße, Anteil (2022 – 27) | Branchenprognose. Mordorintelligence.com. Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.mordorintelligence.com/industry-reports/recommendation-engine-market.
  4. Purdy, M. & Daugherty, P. (2021). Accenture.com. Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.accenture.com/fr-fr/_acnmedia/36dc7f76eab444cab6a7f44017cc3997.pdf.
  5. Nutzung von KI für die Cybersicherheit durch die Industrie 2019 | Statistik. Statistik. (2022). Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.statista.com/statistics/1028762/worldwide-reliance-ai-respond-to-cyber-attacks-by-industry/.
  6. Der Stand der KI im Jahr 2021. (2021). Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.mckinsey.com/business-functions/quantumblack/our-insights/global-survey-the-state-of-ai-in-2021.
  7. Enrico Frahn, 0. (2021). Amazon hat im Jahr 200 2020 Millionen gefälschte Bewertungen gelöscht. Notebookcheck. Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.notebookcheck.net/Amazon-deleted-200-million-fake-reviews-in-2020.552222.0.html.
  8. Kinsella, B. (2019). Laut Loup Ventures werden 75 % der US-Haushalte bis 2025 intelligente Lautsprecher haben, Google wird Amazon beim Marktanteil überholen – Voicebot.ai. Voicebot.ai. Abgerufen am 27. August 2022, von https://voicebot.ai/2019/06/18/loup-ventures-says-75-of-u-s-households-will-have-smart-speakers-by-2025-google-to-surpass-amazon-in-market-share/.
  9. Chatbot-Marktgröße im Wert von 3.99 Milliarden US-Dollar bis 2030. Grandviewresearch.com. Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.grandviewresearch.com/press-release/global-chatbot-market.
  10. Globaler Markt für KI-fähige E-Commerce-Lösungen. Insightaceanalytic.com. (2022). Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.insightaceanalytic.com/report/global-ai-enabled-e-commerce-solutions-market/1198.
  11. Chatbot-Interaktionen im Einzelhandel sollen bis 22 2023 Milliarden erreichen, da KI überzeugende neue Interaktionen bietet S. Juniperresearch.com. (2019). Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.juniperresearch.com/press/chatbot-interactions-retail-reach-22-billion-2023.
  12. Solanki, V. Top 5 Möglichkeiten, wie künstliche Intelligenz den E-Commerce verändert. eLearning-Branche. Abgerufen am 27. August 2022, von https://elearningindustry.com/top-5-ways-artificial-intelligence-is-transforming-ecommerce#:~:text=According%20to%20one%20report%2C%2080,%2C%20marketing%2C%20and%20customer%20service.
  13. Globaler Markt für KI-fähige E-Commerce-Lösungen. Insightaceanalytic.com. (2022). Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.insightaceanalytic.com/report/global-ai-enabled-e-commerce-solutions-market/1198.
  14. 37 B2B-Marketing-Statistiken für 2022 – 99Unternehmen. 99firms.com. (2022). Abgerufen am 27. August 2022, von https://99firms.com/blog/b2b-marketing-statistics/#gref.
  15. Presse, G. (2019). AI Stats News: Chatbots steigern den Umsatz um 67 %, aber 87 % der Verbraucher bevorzugen Menschen. Forbes. Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.forbes.com/sites/gilpress/2019/11/25/ai-stats-news-chatbots-increase-sales-by-67-but-87-of-consumers-prefer-humans/?sh=987000c48a37.
  16. Abgerufen am 27. August 2022 von https://www.elasticpath.com/blog/customer-driven-b2b-ecommerce-trends#:~:text=51%25%20of%20eCommerce%20players%20have,seamless%20user%20experience%20for%20customers.
  17. Künstliche Intelligenz in der E-Commerce-Marktgröße, Bericht 2030. Precedenceresearch.com. Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.precedenceresearch.com/artificial-intelligence-in-e-commerce-market.
  18. Top 10 Trends im digitalen Handel. Gärtner. (2019). Abgerufen am 27. August 2022, von https://www.gartner.com/smarterwithgartner/top-10-trends-in-digital-commerce.

Verkaufstrichter

Starten Sie profitable Verkaufstrichter

Jedes Online-Unternehmen braucht einen wiederholbaren und konsistenten Verkaufsprozess, der seine Besucher in Leads, Kunden und Fürsprecher umwandelt.